Flug nach Texas

Nach entspannter Zugreise, mit natürlich 20min Verspätung, bin ich am Frankfurter Flughafen angekommen. Es war schon ein wenig voll, aber wirklich nicht sooo schlimm. Habe online schon vorher mein Boarding Pass bekommen und musste daher nur durch die Gepäckaufgabe und Security. Gepäck aufgeben war ebenfalls entspannt am Automaten.

Ich wollte dann zügig zur Security weiter, bin dann aber auf meine Mitreisenden gestoßen. 5 weitere YFUler die mit mir in die USA reisen. Einer davon sogar mit mir nach Dallas. Lange Wartezeiten gab es nicht wirklich, ich hatte ja Kompanen. Gemeinsam am Gate warten ist ja schnell erledigt.

Im Flugzeug saß ich zunächst neben einem Fremden, aber dann hat eine Mutter ihren Platz tauschen wollen und ich endete glücklicherweise neben einem meiner YFUler. Der Flug war also auch keine Herausforderung, ich war in wunderbarer Gesellschaft. Die ersten 4 Stunden waren voll mit Aufregung und Europa ein letztes Mal zuwinken. Es zeigte sich mal wieder wie rieeeesig der Hambacher Tagebau ist. Die Küsten der Niederlande und Irlands habe ich auch entdeckt.

Die 5. Stunde war etwas anstrengender und langweiliger, ich habe versucht zu schlafen.

Ziemlich schnell kam aber die Aufregung zurück. Bald sind wir in den USA. Die Uhr tickt. Jede viertel Stunde die auf dem kleinen Board-Display vergeht wird zur Kenntnis genommen. Und dann sah man plötzlich Kanada. Und auf einmal wusste ich:

Jetzt bin ich raus aus Europa.

Vom Flugzeug aus konnte man einiges sehen, wie z.B. Anticosti Island oder auch Umrisse von New York und Philadelphia.

Anticosti Island
Washington DC
Dallas

Der zweite Flug war langweiliger, da hab ich mehr geschlafen. Dallas war dann wieder aufregend, Dowtown Dallas war sogar sichtbar.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments